Vielseitiges BCO-Wochenende

Es läuft was

Ob regional, national oder international – unsere Vereinsmitglieder waren dieses Wochenende vielseitig unterwegs. Während Silvan an der Enduro World Series in Finale Ligure im Einsatz stand, nahmen Ändu, Dani und Stefan am ersten Lauf des Quer und Bike Cups teil. Nicht genug für Ändu, der seine Kräfte etwas schonte, um am Folgetag sogleich noch am Iron Bike Race in Einsiedeln teilzunehmen. Derweil waren Fäbu und Domi im Jura unterwegs.

1. Lauf afeno Quer und Bike Cup in Aarwangen

Am Samstag startete der regionale Quer und Bike Cup in die neue Saison. Der Bike Club Olten war immerhin mit drei Fahrern am 1. Lauf in Aarwangen vertreten. Stefan Manser, der sich von seinen Rippenbrüchen, die er sich in der letzten Clubmeisterschaft geholt hat, erholt hat und sich wieder ans Renngeschehen herantasten will. Evergreen Dani Stampfli, der sich noch zu jung fühlt, um in die Jury vom Bike Cup einzutreten und immer noch lieber selber fährt. Und Ändu Plüss, der das Rennen zum „Einfahren“ für den Iron Bike Marathon nutzen und möglichst viel Energie sparen wollte.

Dani wurde als erstes ins Rennen geschickt, nur eine Minute dahinter folgte die Meute der restlichen Hobbyfahrer mit Ändu und Stefan. Ändu konnte sich in einer dreier Spitzengruppe einreihen und hielt sich mit Angriffen zurück. Mit Bedacht auf den Marathon am Sonntag, fuhr er bei der entscheidenden Attacke die Lücke nicht mehr zu und beendete das Rennen auf dem 3. Platz. Stefan fuhr das ganze Rennen im soliden Mittelfeld und hatte dort seine Duelle mit verschiedenen Konkurrenten. Auf jeden Fall spürte er die Rippen nicht mehr, was ihn zuversichtlich für die kommenden Rennen stimmt. Dani zeigte, dass er noch lange nicht zum alten Eisen und somit auf die Rennstrecke und nicht in den Jurywagen gehört. Leider wurde er in diesem schnellen Rennen kurz vor Schluss von den Spitzenfahrern überrundet. Was seine gute Leistung aber nicht schmälert! Alle drei Fahrer waren von der traillastigen Strecke begeistert und freuen sich schon auf das nächste Rennen in Riken.

Vielen Dank an Hausi Plüss für die Anfeuerung und Unterstützung vor Ort.

Iron Bike Race Einsiedeln

Ändu Plüss startete am Folgetag zum ersten Mal am Iron Bike Race in Einsiedeln. Auf dem Programm stand die Mittelstrecke mit 77 km und ca. 2’600 hm. Das Rennen wurde bei kühlem aber sonnigem Wetter gestartet. Von Beginn weg ging die Post ab, weil sich jeder für die erste Steigung in eine gute Position bringen wollte. Dies führte zu einigen brenzligen Situationen, Stürze konnten aber zum Glück vermieden werden. In der ersten Steigung wurde dann so richtig aufs Gas gedrückt. Ändu führte die zweite Gruppe inmitten von lizenzierten Fahrern an. Aus der ersten Gruppe, die ursprünglich aus 5 Fahrern bestand, fielen im zweiten Anstieg zwei Fahrer zurück, welche durch Ändu sogleich stehen gelassen wurden. Mit seiner neuen XC-Racebolide konnte Ändu die berühmt berüchtigte Moorpassage problemlos meistern. Nach etlichem auf und ab, war Ändu plötzlich alleine und sehr weit vorne unterwegs. Mit Topspeed dem Ziel in Einsiedeln entgegen. Im Ziel angekommen, vernahm Ändu durch den Speaker, dass nun der erste Fun Fahrer im Ziel angekommen sei! Das bedeutet für unsere Clubrakete den 1. Platz in der Kategorie Fun 2, den 1. Platz Fun Overall sowie der 5.Platz Overall mit allen lizenzierten Fahrern! Ändu hat das Iron Bike Race im nächsten Jahr bestimmt wieder auf dem Radar.

Silvan an der EWS in Finale Ligure

Wie bereits im letzten Jahr, nahm Silvan am Lauf der Enduro World Series in Finale Ligure teil. Begleitet wurde er von den Supportern Marci und Roman, welche sogleich ein paar Tage anhängten, um zusammen mit Silvan noch den einen oder anderen Trail zu „shredden“. Silvan zeigte ein tolles und konstantes Rennen. Ein kleiner Zwischenfall am Samstag liess ihn nicht aus dem Konzept bringen, obwohl sein Schuh so ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Vor toller Kulisse und angespornt von den mitgereisten Fans erreichte Silvan den tollen 83. Rang. Mach weiter so, Silvan!

Es geht auch gemütlich

Während einige an Wettkämpfen im Einsatz standen, führten Fäbu und Domi bei den Bikebuebe Gäste durch den wunderschönen Jura. Tolle Singletrails in der Region Biel bei prächtigem Herbstwetter standen auf dem Programm. Mit von der Trailpartie war auch Clubmitglied Martin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.