Clubchallenge Nr. 7

7. Clubchallenge Bowald

Bei herrlichem Rennwetter fanden sich eine Fahrerin und zwölf Fahrer beim ehemaligen Restaurant Tannenbaum in Vordemwald ein. Rennchef Ändu lud zur Bowald-Classic, was nichts Anderes als drei Runden mit dem berühmt-berüchtigten kleinen Gotthard heisst.

Der Start wurde ungewohnt gemächlich angegangen, doch nach dem ersten Geplänkel gab es in der Steigung Richtung Balzenwil die erste Tempoverschärfung. Das Rennen war lanciert und die Gruppe der Favoriten mit Roman, Niki, Severin, Silvan, Mätthu, Ändu und Reto hatte sich an der Spitze zusammengefunden. Es folgten etliche mehr oder weniger ernste Attacken, welche allesamt wieder neutralisiert wurden. Nach der ersten Runde musste Niki das Rennen mit einem Kassettendefekt aufgeben.

Nun folgten von allen Seiten Angriff um Angriff, welche mehrheitlich von Ändu neutralisiert wurden. Bei der zweiten Passage am kleinen Gotthard, versuchte es Ändu selbst und griff an. In Balzenwil schloss die Spitze wieder zusammen, nur Mätthu konnte nicht mehr folgen. In der Abfahrt nach St.Urban griff Reto an, die Flucht ging bis zum Fuss des kleinen Gotthards. Kaum hatte Ändu die Verfolger wieder an die Spitze geführt, folgte die entscheidende Attacke von Roman, der sich bis hierhin geschickt zurückgehalten hatte. Silvan konnte Roman nur kurz folgen und wurde sogleich von Severin und Ändu gestellt. Roman fuhr den Sieg souverän nach Hause. Dahinter kam es zu einem Abnützungskampf zwischen den letzten drei Verfolgern. Im Sprint setzte sich Severin, welcher eigentlich seit der dritten Gotthardpassage „gar nicht mehr konnte“, vor Ändu und Silvan durch.

Auf dem 5.Rang kam Reto gefolgt von Carmen, Mätthu und Philippe ins Ziel. Dahinter kam es noch zu einem Spurt zwischen Roger und Lukas, bei welchem Roger das bessere Ende für sich hatte. Chris und Michal komplettierten das Feld.

Nach dem Rennen lud Zeitnehmer Hausi zu sich nach Riken zum bräteln ein, wo noch die eine oder andere Racesituation ausgiebig ausdiskutiert wurde.

Vielen Dank an dieser Stelle an Heidi und Hausi Plüss für die Grilladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.