Argovia Cup Seon

Wegen Terminkollisionen (Swiss Cycling Instructor usw.) war der Bike Club Olten diesmal nur mit Ändu und Hausi am Argoviacup in Seon vertreten.
Da ich das Rennen schon oft gefahren bin, habe ich diesmal auf eine Streckenbesichtigung verzichtet. Kurz vor dem Start sickerte durch, dass sich die Hälfte der Strecke auf einem neuen Kurs befindet. Naja so musste ich halt die erste Runde als Echtzeitstreckenbesichtigung nutzen. 😉
Das Menü fürs Rennen waren eine Startschlaufe und 6 grosse Runden. Ich konnte das Rennen aus der ersten Reihe in Angriff nehmen. Nach dem Startschuss zogen meine Konkurrenten links und rechts nur so an mir vorbei, meine Beine waren völlige zu, vermutlich noch die Nachwirkungen von Finale.. So fand ich mich am Ende der Startschlaufe ungefähr auf der 10. Position wieder. Doch kaum in die erste Runde eingebogen machten meine Beine wieder mit und so konnte ich Konkurrent um Konkurrent ein und überholen. Zu Beginn der zweiten Runde war ich schon an dritter Stelle und nach einem weiteren Effort konnte ich Mitte der zweiten Runde zum Spitzenduo aufschliessen. In der vierten Runde musste ich meiner anstrengenden Aufholjagd und dem tüppigen Wetter Tribut zollen und die Spitze wieder ziehen lassen. Trotzdem konnte ich weiterhin ein gutes Tempo fahren und den dritten Platz ins Ziel retten.
Vielen Dank an Hausi für die Betreuung während dem Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.