6. Clubrennen Bowald Classic

Wegen einer Baustelle beim Restaurant Tannenbaum musste die Strecke der diesjährigen Bowald Classic angepasst werden. Anstelle von 2 grossen Runden durfte der kleine Gotthard 3x erklommen werden mit dem Ziel auf der Höhe des Bowaldes. Vor dem Start gab es selbstverständlich wieder die Diskussion wer mit Vorsprung starten durfte. Man einigte sich nach langen Diskussionen, dass Senioren, Familienväter, Katzenliebhaber, Nachwuchsfahrer und alle mit einer guten Ausrede mit Vorsprung starten durften. Die zweite Gruppe bestand dann noch aus Vorjahressiegern, Bergkönigen und Rockstars. Ja und natürlich war auch die Zeitvorgabe heftig diskutiert. Rennchef Remo sprach ein Machtwort: 3 Minuten, fertig. 🙂

Die erste Gruppe harmonierte recht gut, so dass Mättu und Ändu den Anschluss erst im 2.ten Anstieg des kleinen Gotthards fanden. Leider wurde Marci bereits in der ersten Runde von den Profis abgehängt und musste ein einsames Rennen fahren. Nach dem Zusammenschluss hielten es die beiden Profis nicht lange im Feld aus und griffen bereits im letzten Anstieg der Balzenhöhe, oder so, an. Dem hohen Tempo war von den Hobbyfahrern niemand gewachsen und sie konnten sich erfolgreich von der Gruppe lösen. Dieser Angriff hatte auch zur Folge, dass sich die grosse Gruppe mit den Hobbyfahrern teilte. Pascal, Stefan und Marcel konnten sich leicht absetzen.

Im letzten Anstieg des kleinen Gotthardes konnte Ändu eine kleine Lücke zwischen ihm und Mätthu machen da dieser kurz unachtsam war. Es gelang Mättu nicht mehr diese zu schliessen, so dass Ändu einen weiteren Sieg in der Clubmeisterschaft herausfahren konnte. Marcel konnte ebenfalls im Aufstieg seine beiden Begleiter distanzieren und konnte hinter Mättu den 3.ten Rang einfahren. Dani gewann das Prestigeduell gegen Chris und danach hatten alle ihre Stories beim bräteln bei Housi und Ändu bereit 🙂

Besten Dank nochmals an Housi und Ändu für die Brätelsession 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.