4. Clubrennen Staffeleggtrophy Vol. 8

Das erste Mal in der achtjährigen Staffelggtrophy Geschichte musste die Streckenführung des prestigeträchtigen Bergrennens auf die Staffelegg wegen einer Baustelle verlegt werden. Trotz schlechter Wettervorhersage versammelten sich 25 Fahrerinnen und Fahrer um auf den 7.2 Kilometer und 290 Höhenmeter den Bergkönig/die Bergkönigin der Staffelegg zu krönen.

Die ersten zwei Kilometer führten diesen Jahr flach in Richtung Biberstein. Die Sprinter, namentlich Beat Meier, nutzten die Fläche um sich einen kleinen Vorsprung für den Anstieg herauszufahren. Bei der Badi Küttigen begab sich das Feld in die Steigung. Keiner der Favoriten vermochte aber das Zepter in die Hand zu nehmen. Silvan dachte sich dies muss wohl daran liegen, dass keiner der Fahrer sich verfahren wollte. Also übernahm er kurzerhand die Spitze und drückte sofort aufs Tempo. Ändu, der aufmerksamste Fahrer im Feld, schnappte sich gleich sein Hinterrad. Im Zentrum von Küttigen bog die jetzt etwas dezimierte Spitzengruppe wieder auf die Originalstrecke ein. Zu diesem Zeitpunkt waren immer noch alle BCO-Mitglieder im Spitzenfeld vertreten. Nach dem Kreisel in Küttigen hatte Ändu eine husaristische Eingebung und startete alsbald einen unglaublichen Antritt. Sämtliche Mitstreiter waren deswegen komplett überrascht und blockiert. Niemand hätte damit gerechnet. Als sie wieder klaren Kopf hatten war es leider bereits zu spät um in der diesjährigen Ausgabe eine Antwort darauf zu finden. Somit war es ein leichtes für Ändu das Rennen solo vor Silas Hotz und Andi Herzig zu gewinnen.

Besten Dank an Phippu für die Organisation der Trophy und den anschliessenden Grillplausch!

One Reply to “4. Clubrennen Staffeleggtrophy Vol. 8”

  1. Noch zu Erwähnen ist die super Teamleistung der BCO Jungs. Sage und schreibe 6 BCOler reihten sich unter den Top 9 ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.